Die Ankunft in Japan

Our Arrival after a 23 Hour Flight in Tokyo

Zwischen den Abflug in Frankfurt, über Shanghai mit 5 Stunden Aufenthalt, und der Ankunft in Tokyo sind 23 Stunden voller Vorfreude vergangen. Wie das mit der Vorfreude so ist, kann man natürlich auch nicht im Flugzeug schlafen. Wir waren total übermüdet und völlig schlapp von den 3 „Mahlzeiten“ die eher kinder Portionen waren, zumindest für mich mit 120 Kg Kampfgewicht auf 187cm. Wir konnten absolut nicht wahrnehmen was nun endlich Wirklichkeit geworden ist, unser Traum Japan zu bereisen, wir sind da! Also, koffer holen, durch den Zoll und nach der Bahnstation suchen.

Erstmal zu unserer Unterkunft – Nach den ersten Schwierigkeiten uns zu recht zu finden und wo man sich die PASSMO CARD (Eine Art Guthaben karte unter anderem für die Bahn) vor Ort holen konnte, sind wir nach weiteren 45 Minuten endlich am Bahnsteig gewesen. Wir mussten 3 mal umsteigen und wir wussten nicht was nun folgt.

Am Bahnhof Shibuya mussten wir das erste mal umsteigen, unglaublich wie viele Menschen hier waren, den wie auch in Deutschland gibt es hier eine Rush-Hour bloß 100x schlimmer.
Überall menschen massen wo man hin guckte. Leute die Schlange stehen um in einen der mit menschen überfüllten JR-Line Züge zu gelangen um von der Arbeit nach Hause zu kommen und mitten drin waren wir, zwei Dorf Jungs mit XXL Gepäck, übermüdet, schlapp, vom Hunger angetrieben und Motiviert durch fakt das ein Bett in ca 15 KM Entfernung auf uns wartet.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten herauszufinden auf welchen Gleis unser Zug Fährt haben wir mit Google-Maps, was einem auch eine Route mit der Bahn anzeigt, es geschafft unser Gleis und den richtigen Zug zu finden. An der nächsten Station „Takadanobaba“

stellten wir uns also in eine Reihe wie es die anderen Leute auch getan haben. Bis uns aufgefallen ist, das auf den Boden verschiedene Markierungen waren die uns aber erstmal Garnichts sagten.
Es gab 3 Markierungen:
-Express
-Semi-express
-Local

Wir wussten nicht ob wir einfach zu blöd waren das System zu verstehen oder ob es daran lag das wir jetzt seit gut 26 Stunden auf den beinen Waren. Was hat das zu bedeuten, wozu gibt es diese Markierungen? Zum glück haben wir uns noch ein wenig Zeit genommen und auf einem Schild auf dem Bahnsteig sehen können worum es sich handelt. „Local Züge“ fahren jeden Bahnhof an der auf dem Weg liegt, wie bei uns die so genannten S-Bahnen oder Bummelzüge.

„Semi-Express Züge“ fahren so gut wie jeden zweiten Bahnhof an wie so wie bei uns die Regional Bahnen die jeden etwas größeren Bahnhof zum beispiel mit mehreren Gleißen anfahren. Dann gab es noch den „Express Zug“ dieser Fährt nur die Großen Bahnhöfe an und lässt alle kleineren aus.

Da wir nun noch immer nicht wussten welcher Zug wo hinfahren würde, sind wir einfach in einen „Local zug“ eingestiegen um keinen Bahnhof zu verpassen an dem wir dann vielleicht raus müssen. Nach ca. 50 Minuten sind wir an dem besagten Bahnhof angekommen wo unsere Unterkunft seien sollte.

Nach weiteren 15 Minuten gehen bemerkten wir das es sehr still um uns wurde. Wir waren in einen der berüchtigten seiten Gassen in Tokyo angelangt und wir beide merkten erst jetzt das wir tatsächlich grade in Japan sind. 10 Minuten Später haben wir mit der Hilfe von Google Maps dann endlich unsere Unterkunft gefunden. Unser Gastgeber war übrigens auch schon vor Ort und hat uns mit seinen Englisch Bruchstücken versucht uns alles in unserer Unterkunft zu zeigen. Eine kleine gemütliche Unterkunft, ein Zimmer, zwei betten, Kitchenette und ein Badezimmer mit Dusche. Perfekt.

Trotz dessen das wir jetzt seit 29 Stunden wach waren, konnten wir nicht schlafen und sind noch auf ein Abendspaziergang raus gegangen. Auf den weg haben wir noch kurz bei einen der 7/11 Shops angehalten und erst einmal ein Japanischen Bier geholt um auf unsere Reise an zu Stoßen – Prost! Dann aber schnell ab ins Bett, bevor wir noch den nächsten Tag verpennen! Morgen soll es schon direkt in das Getümmel – Shibuya Crossing

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: